3D BIM Bauwerksdigitalisierung

Gebäudeaufmaß 3D - BIM das innovative Bauwerksmodell

BIM (Building Information Modell) hält Einzug bei Neubauten und insbesondere beim Bauen am Bestand. Im Wesentlichen versteht man unter dem Begriff „BIM" alle Prozesse und Technologien, die für die Erstellung, Koordination und Übergabe eines fachübergreifenden virtuellen Gebäudemodells erforderlich sind. Technisch gesehen steht der Begriff für eine durchgängige Integration planungs-, ausführungs- und nutzungsrelevanter Bauwerksdaten in einer zentralen Datenbank. Als Idee dahinter steckt die aus dem industriellen Bereich stammende Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Produkts – von der Konzeption über die Konstruktion, Fertigung und Wartung bis zu dessen Entsorgung respektive Wiederverwertung.

Zu Beginn jedes BIM-Prozesses entsteht der Kern des BIM. Ein zentrales, digitales Gebäudedatenmodell, bestehend aus den reinen Geometriedaten, die z.B. von einem Vermessungsingenieur erhoben und in ein BIM-fähiges 3D-Modell umgesetzt werden.

Mehr über BIM

Der Vorteil des Kunden liegt auf der Hand

  • Kurze Verweildauer des Messtrupps im Objekt verursacht minimale Betriebsunterbrechung
  • Geringer Zeitaufwand durch hohen Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad
  • Kostengünstig da der Personalaufwand minimiert wird
  • Ergebnis sind maßgeschneiderte digitale Planungsgrundlagen für Sanierung, Zu- und Umbau etc.
  • Exakte Darstellung der aufgenommenen Elemente
  • Komplexe Geometrien wie Fachwerke, Dachstühle, Gewölbe etc. werden lesbar und übersichtlich abgebildet bzw. dargestellt
  • Die lückenlose Erfassung gewährleistet ein vollständiges und komplettes 3D-BIM Modell
  • Sämtliche Projektbeteiligte arbeiten mit ein und derselben, stets aktuellen Datenbank

Anwendungen
Industrie, Energiewirtschaft, Bausektor, Infrastruktur, Architektur, Denkmalpflege, und viele mehr

Wie entsteht ein 3d-BIM Modell?

BIM Aufnahme

Aufnahme

Mit innovativer Hard- und Sofware digitalisieren wir zu erfassende Objekte wie Gebäude, Industriehallen, Umspannwerke, Kraftwerke, Einkaufsmeilen, Wohnanlagen, Brücken, Tragwerke, Stadien, Dachstühle, Rohrleitungen, Kanäle, Tunnel etc. präzise, rasch und damit kostengünstig. Für die Aufnahmen vor Ort wird unser neuer 3D-Laserscanner auf einem Rollwagen durch das Objekt geschoben und währenddessen die Umgebung/das Objekt berührungslos mit einem regelmäßigen Punktraster abgetastet. Dabei können innerhalb von 1 Sekunde bis zu 1 Mio. Punkte aufgenommen werden. Die aufzunehmenden Elemente (Wände, Türen, Fenster, Stiegen, Säulen, Unterzüge, Schächte, Kamine, Gewölbe, Leitungen, Pfetten, Sparren etc.) werden dabei mit einer Auflösung (Punktabstand am Objekt) von ca. 10mm erfasst. Das erste Ergebnis dieser "vor Ort" Digitalisierung ist eine Punktwolke. Diese dient als Grundlage für den nächsten Schritt der Digitalisierung - die Erstellung des 3D-BIM.  

BIM Modellierung

Modellierung

Die gewonnene Punktwolke wird in die Modellierungssoftware importiert und dient dort als Datengrundlage für den Aufbau des 3D-BIM. Mit einer Art Baukastensystem setzt man an die Position der Punktwolke die entsprechenden Modellelemente wie Wände, Träger, Stiegen, Türen, Fenster und der gleichen. Der Grad der Modellgeneralsierung wird im Vorfeld eng mit dem Kunden abgestimmt. Nach der Fertigstellung findet ein vollflächiger geometrischer Abgleich (Soll/Ist-Vergleich) zwischen der Punktwolke (Soll) und dem 3D-BIM (IST) statt. Damit wird gewährleistet, dass das 3D-BIM einerseits in seinen geometrischen Dimensionen korrekt ist und andererseits die einzelnen Elemente an der richtigen Stelle positioniert sind.

Lieferung an den Kunden

3D BIM Modell
Das erstellte 3D-BIM kann praktisch für jedes CAD für Gebäudeplanung geliefert werden. Weit verbreitete Programme sind z.B. REVIT, REVIT MEP, ARCHI CAD, AutoCAD Architekture, AutoCAD PLANT 3D, 3D-STUDIO MAX und andere. Neben diesen Schnittstellen hat sich mittlerweile das IFC-Datenformat als gängiges Datenaustauschformat etabliert.

Pläne und Raumbuch
Aus dem 3D-BIM lassen sich beliebige Grundrisse, Schnitt, Ansichten, ebenso was Raumbuch ableiten. Da durch die Übergabe des 3D-BIM jeder Kunde selbst in der Lage ist, solche Daten  abzuleiten und zu erstellen, sehen wir es uns prinzipiell nicht mehr als unsere Aufgabe diese Daten zu liefern. Auf Anfrage werden solche Datensätze selbstverständlich gerne erstellt und übergeben.

3D Druck
Liegt ein BIM oder ein digitales 3D-Modell vor, so sind wir mit unseren beiden 3D Druckern in der Lage dieses inkl. umgebendes Gelände in beliebigen Massstäben als generalisiertes 3D-Abbild auszudrucken. Ob es sich dabei um das 3D-Modell eines in der Natur existierenden Originals oder um ein Objekt im Planungsstadium handelt, ist selbstverständlich unerheblich.
Mehr über 3D Druck